Kindergruppe

Willkommen bei den Brummelhummeln!

Im Garten und in der Natur gibt es das ganze Jahr über viel zu entdecken.

Mit unserer Kindergruppe wollen wir an der Streuobstwiese werkeln, über Zusammenhänge in den Naturkreisläufen staunen, Obst und Gemüse kennenlernen, mit Naturmaterialien basteln, den Metzenbach und unsere nähere Umgebung erkunden, mit Lupe und Mikroskop ganz genau hinschauen, den Insekten und Vögeln Gutes tun und natürlich säen, pflanzen und ernten.

Die Natur ist so vielfältig, dass uns der Spaß sicher nicht ausgehen wird.

Wir freuen uns über fleißige Hände und flinke Füße, denn dann können wir gemeinsam für die Natur richtig viel schaffen. Und das Spielen wollen wir dabei auch nicht vergessen.

Eure Gabi und Petra

Die Brummelhummeln treffen sich im Mai 2024 zum ersten Mal auf der Streuobstwiese des OGV

Die „Brummelhummeln“ fliegen los

Die „Brummelhummeln“, die neu gegründete Kindergruppe des OGV Lappersdorf, trafen sich am Samstag den 11. Mai zum ersten Mal auf der vereinseigenen Streuobstwiese in Schwerdnermühle. Sie lernten nicht nur die dort wachsenden Obstbäume kennen, sondern erfuhren auch viel über so manchen winzigen tierischen Wiesenbewohner.

Gleich nachdem das selbstgestaltete „Brummelhummel“-Banner zwischen zwei Bäumen aufgespannt war, wurde zunächst Tim Baringer als allererstes angemeldetes Mitglied der Brummelhummeln ganz besonders willkommen geheißen. Außerdem konnte ein Gast begrüßt werden. Elke Steiger von der Freien Wählern kam eigens auf die Wiese, um die Gruppe kennenzulernen. So konnte ihr stellvertretend gedankt werden für die Basisausstattung, die von der Spende aus dem Preisschafkopfen der FW angeschafft wurde. Mit Hilfe eines geländegängigen Bollerwagens können zukünftig Gartenwerkzeuge, wasserfeste Sitzkissen, Trinkbecher und ein Erste-Hilfe-Kasten zu allen Aktivitäten mitgenommen werden.

Anschließend schwärmten 14 gut gelaunte und wissensdurstige Kinder, vorwiegend im Grundschulalter, unter Anleitung der beiden Kindergruppenleiterinnen Petra Hilbrandt und Gabi Süß im Gelände aus. Zur Unterstützung waren die beiden Vereinsmitglieder Marianne Rustler und Frank Hilbrandt mit dabei. Die „Brummelhummeln“ waren sehr interessiert daran, wie man Bäume, die (noch) keine Früchte tragen, auseinanderhalten und erkennen kann. Sie betrachteten nicht nur Bilder von Blüten, sondern waren unermüdlich unterwegs, um sehr genau auch die unterschiedlichen Blattformen und Rindenstrukturen in den Blick zu nehmen. Die verschiedenen Möglichkeiten, eine üppige Ernte haltbar zu machen, ließen sie sich in Form von Säften, Marmeladen und Kompott gut schmecken.

So gestärkt widmeten die Kinder sich mit Begeisterung den Insekten, die auf der Wiese zu finden waren. Behutsam achteten sie darauf, die zarten Lebewesen nicht zu verletzen und markierten mit Fähnchen sorgfältig die Fundstellen. Unter der fachkundigen Anleitung des Biologen Frank Hilbrandt erfuhren sie viel Wissenswertes über die kleinen Krabbler und erforschten sie mit Hilfe von Lupe und Mikroskop.

Mit Freude und Spannung blicken die Kinder dem nächsten Treffen im Juni entgegen, das sich wieder einem interessanten Gartenthema widmen wird.